Willkommen auf der Website der Gemeinde Mellikon



Sprungnavigation

Von hier aus können Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen
Gemeinde Mellikon

Feuerbrand, Ambrosia und Jakobskreuzkraut

Das bisher feucht-kühle Wetter in diesem Frühjahr führte zu schlechten Bedingungen für das Feuerbrand-Bakterium. Darum wird in diesem Jahr auf das systematische Absuchen der Hausgärten verzichtet. Der Feuerbrand ist eine hoch ansteckende, meldepflichtige Bakterienkrankheit.

Hauptsächlich während der Blütezeit im Frühjahr erfolgt die Übertragung sowohl durch Insekten und Vögel sowie den Menschen und zwar sehr schnell und mit  grossräumiger Verbreitung. Befallen werden ausser den Kernobstbäumen auch einige Büsche und Bodendecker: Alle Cotoneasterarten, Weissdorn, Feuerdorn, Scheinquitte, Vogelbeere, Mehlbeere und Stranvaesia.

Wichtig: Absterbende Zweige und Pflanzenteile an oben  aufgeführten Pflanzen bitte nicht berühren (grosse Verschleppungsgefahr!) sondern unverzüglich Jonas Pfister, T 079 692 21 19, melden. Er wird bei Ihnen vorbeikommen und die nötigen Massnahmen ergreifen.

Gleichzeitig achten Sie bitte in Ihrem Garten auf Ambrosia- und Jakobskreuzkrautvorkommen. Weil Vogelfutter häufig Ambrosia-Samen enthält, sind vor allem Flächen unter  Fütterungsstellen abzusuchen.

Weitere Informationen finden Sie unter www.feuerbrand.ch, www.ambrosia.ch und www. liebegg.ch (Merkblatt Jakobskreuzkraut). Bei Fragen wenden Sie sich bitte an Jonas Pfister, T 079 692 21 19.



Datum der Neuigkeit 28. Juni 2019
  • Druck Version
  • PDF