Willkommen auf der Website der Gemeinde Mellikon



Sprungnavigation

Von hier aus können Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen
Gemeinde Mellikon

Speditiv verlaufene Gemeindeversammlung

Gegen 40 Mellikerinnen und Melliker trafen sich am Mittwochabend im Mehrzweckgebäude zur Sommergmeind. Die Traktandenliste war nicht allzu umfangreich, was vermuten liess, dass die Versammlung nicht bis spät in die Nacht hinein dauern würde.
Gemeindeammann Rolf Laube begrüsste zur Sommergemeinde und informierte über verschiedene aktuelle Themen aus dem Gemeinderat. Der sinkende Finanzausgleich nahm der Gemeinderat zum Anlass, der Bevölkerung die Entwicklung der Steuereinnahmen und des Finanzausgleichs/ Ergänzungsbeiträge zu präsentieren. Der Gemeinderat befindet sich im Gespräch mit anderen Kleinstgemeinden, um der kantonalen Behörden die vorhandene Problematik aufzuzeigen.
Das Protokoll und die Rechnung 21 wurden diskussionslos gutgeheissen. Beim Traktandum "Anpassung Gemeindeordnung" gab es kleinere Diskussionen, es wurde aber klar angenommen. Somit bleibt "Die Botschaft" weiterhin das amtliche Melliker Publikationsorgan. Zusätzlich wurde auch die elektronische Form festgelegt. Dieser Beschluss muss noch, auf Grund des obligatorischen Referendums, an der Urne bestätigt werden.
Durch die Auflösung des Gemeindeverbandes Verwaltun2000 musste neu ein Entschädigungs- und Spesenreglement für die Gemeinde Mellikon erstellt werden. Über dieses wurde nun abgestimmt. Laut Vorschrift durften die Gemeinderäte und ihre Angehörigen an dieser Abstimmung nicht teilnehmen, mussten also in den Ausstand treten. Das Traktandum passierte zwar klar, untersteht aber wegen des Ausstandes dem fakultativen Referendum.
Schon nach einer Stunde konnte Gemeindeammann Rolf Laube die Versammlung schliessen, nicht ohne sich bei seinem Team und den Anwesenden zu bedanken und leitete zum in der Küche wartenden Apéro über. Dieser wurde gerne genossen und dauerte mindestens so lang wie die Gemeindeversammlung.
Text: Stefan Kolb
Gemeindeversammlung_Juni_2022.jpg
 

Datum der Neuigkeit 12. Juni 2022
  • Druck Version
  • PDF